Solange ich atme 18

von Barbara Schleuniger (Kommentare: 0)

Alltagsspiritualität

 

Zeit des Wünschens

Haben sich bei dir schon alle Wünsche manifestiert, die du seit deiner Kindheit ans Universum geschickt hast? Falls nicht, so lohnt es sich vielleicht einmal zu überprüfen, ob der eine oder andere alte Wunsch noch im Wunschkanal steckt... Und gerade jetzt wo die Zeit des Wünschens wieder da ist, kann es sich lohnen, den Kanal zu überprüfen und gegebenenfalls zu reinigen...

Meinen Wunschkanal reinige ich von alten Wünschen und vom Gefühl des Mangels. Ich achte bei meinen neuen Wünschen, dass sie aus der Fülle und der Liebe heraus geboren werden. Denn alles was wir uns für uns und für andere wünschen, lässt ein Feld entstehen. Und wir selbst bewegen uns in diesem Feld. So lass es ein bunter Wunschgarten sein und keine Müllhalde voller Mangel und unerfüllter Kinderwünsche.

Und dann macht es wieder so richtig Spass aus vollem Herzen zu Wünschen, für mich, für dich und im Dienste der Menschheit. Und so lassen sich Grenzen dehnen ins Unendliche… alles ist Möglich!

 

 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte teilen Sie Ihre Meinung mit:

Bitte addieren Sie 8 und 3.