Solange ich atme 2

von Barbara Schleuniger (Kommentare: 0)

Alltagsspiritualität

Ich habe mir heute Blumen gekauft. Ohne Grund, ohne Extraleistung, einfach, weil sie mir so gefielen... diese Farbe, die hat mich gerade heute so angesprochen, mein Innerstes berührt. Ich habe sie nachhause genommen, angeschnitten und in eine Vase gestellt. Ich habe diese pinken Anemonen auf unseren Esstisch gestellt. Was macht diese alltägliche Handlung zu einem spirituellen Moment?

Ich habe mich durch die Schönheit der Blüten gesegnet gefühlt und mit dem Schmücken unseres Esstisches habe ich für all unsere Mahlzeiten gedankt, die wir so selbstverstädnlich im Überfluss geniessen. Diese Dankbarkeit hat sich ausgebreitet hin zu meinem Mann und zu allen Freunden die einmal an diesem Tisch sassen und noch sitzen werden... ein paar Sekunden Allverbundenheit - Dankbarkeit für die Schönheit im Detail - und der Frieden breitet sich in mir aus.

Alltagsspiritualität

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte teilen Sie Ihre Meinung mit:

Was ist die Summe aus 4 und 4?